Endlich Klarheit im Unternehmen, in der Schule, im Studium,
in der Familie, in der Partnerschaft und in anderen Systemen
- durch das NeuroSonanz-Modell

Ich kenne deinen Job nicht, ich kenne deine Schule oder deine Hochschule nicht,
ich kenne deine Familie oder deine Partnerschaft nicht, ich kenne dich nicht
- aber ich kann auf den Punkt bringen, was im zwischenmenschlichen Bereich
in all diesen Bereichen schief läuft und wie es "eigentlich" stimmiger wäre.
Durch diese Klarheit kannst du besser mit den Situationen umgehen,
die im Kontakt mit anderen Menschen entstehen - und dadurch neues Potenzial entfalten.
Du findest alles HIER in den Beschreibungen über "Das NeuroSonanz-Modell".

 

 

Ausbildung für Freie Systemische Aufstellungen "Drei auf einen Streich"

Dauer: 3 Wochenenden    Teilnahmegebühr: 550,- € (für Wiederholer_innen 250 €)    Infos HIER.

 

 

Aktuelle Veranstaltungen mit Jacqueline und Olaf in Köln und Karlsruhe - Infos HIER.

 

 

 

Herzlich willkommen auf meiner Website

 

Wofür ich mich einsetze

 

Es gibt in meinem Leben drei wichtige Erfahrungen:

 

1. Ich durfte viele der mich blockierenden und unangenehmen Wirkungen von schmerzvollen Erlebnissen und Traumata aus meiner Vergangenheit selbstständig auflösen - Schritt für Schritt in der freien Zeit während meines Musikstudiums (siehe dazu das kleine kostenfreie E-Book "Der Mann, der sich glücklich weinte").

Ich beobachtete, wie mein Denken und Fühlen dadurch automatisch immer "aktueller", umfassender und freier wurden - bis hin zu einer einschneidenden Erkenntnis und dem Gefühl einer tiefen inneren Überzeugung (Buch: "Die Vollkommenheit des Universums").

Daraus entwickelte sich dann im Laufe der Jahre das allumfassende NeuroSonanz-Modell, mit dem wir all unsere Alltagssituationen erklären können (kostenfreies E-Book: "Das NeuroSonanz-Modell - Die vollständige Erklärung unseres Menschseins").

 

2. Ich beobachte, dass ich durch neue und hochinteressante Erlebnisse immer klarer in der Sichtweise werde, wie intensiv sich im Alltag vieles gegenseitig beeinflusst - auf einer wirkungsvollen Resonanz-Ebene, die vielen Menschen kaum oder gar nicht bewusst ist (kostenfreie Broschüre "Resonierende Empfindungen").

 

3. Gleichzeitig öffnen sich meine Augen immer mehr dafür, wie intensiv unverarbeitete Schmerz-Erlebnisse und darauf aufbauende Denk- und Verhaltensmuster unser Miteinander negativ beeinflussen - überall. Wir verletzen uns unabsichtlich und unbewusst gegenseitig - auf vielen Ebenen und in vielen Lebensbereichen (Buch "Die Kriegs-Trance"). Dies wurde für mich im Jahr 2017 im Umgang mit Ärzten, Pflegern und Therapeuten noch deutlicher (das Jahr von Jacquelines Schlaganfall - siehe unser Buch "Das trifft sich gut") .

 

Wenn ich mein Umfeld beobachte, finde ich nur wenige Menschen, denen die folgenden drei Punkte selbstverständlich und klar sind:

 

1. Die Wirkungen von unverarbeiteten emotionalen Schmerzerlebnissen ("Bad Ends" im Leben - Gegenteil zu "Happy Ends") sind in unserem Alltag umfassend und tief. Sie nehmen uns ab und zu die Lust und Freude daran, schöne Dinge zu tun oder zu genießen, wie wir es früher als Kind konnten. Wir können als Erwachsener unser Leben nicht immer "feiern". Stattdessen fühlen wir Energielosigkeit, Unlust, Probleme, Blockaden, Druck, Stress, Schmerzen, Abwehr, Wut, Ärger und Empörung gegenüber anderen etc. - und wissen eigentlich nicht wirklich, warum.

Außerdem nähren erlebte Bad Ends unsere Impulse dafür, (unabsichtlich oder absichtlich) schmerzhafte Dinge zu tun, uns gegenseitig abzuwerten, zu verletzen, uns zu distanzieren, zu trotzen, uns voreinander zu schützen, zurückzuziehen, uns misszuverstehen, gegeneinander zu kämpfen, aufeinander zu schimpfen, uns zu kritisieren, sich selbst zu sabotieren etc.

Kurz: Unverarbeitete Schmerzerlebnisse lassen uns im Grunde miteinander "Krieg" führen (kostenfreies E-Book "Die tiefen Ursachen unseres Unglücks"). Wobei uns das in den meisten Fällen gar nicht wirklich bewusst ist. Wir fühlen uns eher dazu "berechtigt", um Verständnis zu kämpfen, und halten so ein Verhalten für "normal", weil (fast) jeder das so macht und es in unserer Gesellschaft weit verbreitet ist.

 

2. Wir Menschen sind in der Lage, die gegenwärtigen blockierenden Wirkungen vergangener "Bad Ends" eigenständig aufzulösen (= emotionaler Selbstheilungsprozess, siehe "Der Mann, der sich glücklich weinte"oder "Die Popin-Methode"). Manchmal brauchen wir einander dafür, aber den letzten Schritt bei der Auflösung einer Blockade gehen wir immer autonom. Dazu müssen wir nicht mehr unbedingt mithilfe von Erinnerungen in die Vergangenheit zurück. Es genügt auch, wenn uns in der Gegenwart bewusst wird, was wir unbewusst immer noch an eingeübten Verhaltens- und Denkmustern ausführen, die in der aktuellen Situation nicht mehr angemessen sind. In den Momenten wachen wir sozusagen aus Problem-Trancen auf und können etwas, was in unserem Gehirn bisher miteinander verknüpft war, unabhängig voneinander machen. Es entsteht eine bessere "Unterscheidung" in unserer Denkwelt.

Dazu müssen wir uns "updaten", unsere innere Realitätsprojektion aktualisieren (Buch "Der lebendige Spiegel") - d. h. die inneren Muster verändern und der Gegenwart neu anpassen.

 

3. Wir Menschen leben in einer intensiven Resonanz und Verbundenheit (Empathie) miteinander (Buch "Das freie Aufstellen - Gruppendynamik als Spiegel unserer Seele"). Wenn wir uns ihre Wirkung überall bewusst machen, können wir mit dieser Verbundenheit umgehen lernen und sie effektiv für unser Leben einsetzen (kostenfreies E-Book "Spielregeln für eine empathische Gemeinschaft"). Wir können uns gegenseitig ineinander einfühlen und uns viel besser verstehen lernen. Je bewusster uns diese Verbundenheit ist und je klarer wir damit umgehen können, umso fließender, offener, freudvoller und energievoller ist unser Leben ("Resonierende Empfindungen" / "Das NeuroSonanz-Modell" / "Ich stehe nicht mehr zur Verfügung"). Gleichzeitig beginnen wir auf einer neuen Ebene, viel mehr Fürsorge für unsere Umwelt und unsere Erde zu entwickeln (kostenfreies E-Book "Wir wir uns ändern und die Erde retten").

 

Fazit: Wir haben es selbst in der Hand, uns upzudaten, neue Denk- und Verhaltensmuster zu lernen, bisher bestehende Muster voneinander unabhängig zu machen und unser Leben mit immer mehr Begeisterung auf immer höheren Ebenen zu gestalten. Die einzige Frage ist: "Wie?"

Für dieses Bewusstsein über Wirkungen und über den Lebensfluss setze ich mich in meinen Büchern (z. B. in "Die Kriegs-Trance" und "Hilfe! Ich stehe unbewusst zur Verfügung"), auf meinen Webseiten und in all meinen Empathie-Veranstaltungen (Videos, Workshops, Vorträge, Seminare) ein. Als Antwort auf die Frage "Wie?" stelle ich viele verschiedene Wachstums-Möglichkeiten (Lernen und Lösen) zur Verfügung, von denen ich selbst begeistert bin, weil sie mich effektiv unterstützt haben und auch weiterhin erfolgreich unterstützen. Das kostenfreie E-Book "HauptRolle" zeigt, wie die Selbst-Begeisterung optimal gelingen kann. Den Höhepunkt und gleichzeitig eine starkes Fundament stellt das kostenfreie E-Book "Wie wir uns ändern und die Erde retten" zur Verfügung.

 

Ich wünsche Dir beim Stöbern auf meinen Webseiten und in meinen Angeboten viele neue Erkenntnisse und intensive Begeisterung für Dein persönliches Wirken, Wachsen und Fließen auf immer höheren Ebenen.

 

Herzliche Grüße

Olaf Jacobsen

 

 

Zum Stöbern auf meinen Webseiten: siehe auch unten unter dem Link "Sitemap".

 

 

© Copyright 2014 - 2020 Olaf Jacobsen

Impressum I Sitemap

 

eXTReMe Tracker