In Resonanz
hier klickenSo, jetzt ist aber genugBewegungen in neue GleichgewichteDie Vollkommenheit des UniversumsDas freie AufstellenIch stehe nicht mehr zur VerfügungIch stehe nicht mehr zur Verfügung - Die EssenzDie Folgen Ich stehe nicht mehr zur VerfügungImpulse für ein erfülltes LebenDas fühlt sich richtig gut anIch stelle selbst aufImpulskarten für Freie Systemische AufstellungenDer lebendige Spiegel im MenschenMeine Eltern sind schuldHandbuch Qualität in der Aufstellungsleitung
          Die Kriegs-TranceIch stehe unbewusst zur VerfügungDas trifft sich gutDas trifft sich gutDer Mann, der sich glücklich weinteDas_NeuroSonanz-ModellHauptRolleHeilungshierarchienWie wir uns ändern und die Erde rettenSpielregeln für eine empathische GemeinschaftDie tiefen Ursachen unseres UnglücksDas trifft sich gut Teil2     Ermäßigte Bücher
                                  Das fühlt sich richtig gut an!

 

Freie Systemaufstellung: Das fühlt sich richtig gut an! - E-Book (PDF)

Gefühle erforschen, Klahrheit gewinnen und den Alltag befreit leben

von Olaf Jacobsen

Logo Freie Systemische Aufstellungen

Olaf Jacobsen Verlag 2019
überarbeitete Neuauflage

ISBN 978-3-936116-73-1  

250 Seiten

E-Book PDF 9,99 €       Broschur 12,95 €
E-Book Kindle 9,99 € (Amazon)

Der Inhalt dieses neuen E-Books stimmt zu ca. 97% mit der gedruckten Erstausgabe "Das fühlt sich richtig gut an!" vom Kamphausen Verlag 2012 überein.

Wie bestellen Sie das E-Book PDF?

Siehe unten

.

E-Book PDF beim Olaf Jacobsen Verlag per Email bestellen:
Schicken Sie eine E-Mail an bestellung@in-resonanz.net (hier auf den Link klicken)
und geben Sie diesen Titel, die Bezeichnung "E-Book" und Ihren vollständigen Namen an.
Ihre Daten werden nur für den Bestellvorgang genutzt.
Anschließend schickt Ihnen der Verlag eine E-Mail mit der Bankverbindung und einem Code-Wort,
das Sie bei der Überweisung im Verwendungszweck angeben müssen.
So kann Ihre Überweisung zuverlässig Ihrer E-Mail-Adresse zugeordnet werden.
Sobald der Betrag dem Verlagskonto gutgeschrieben wurde,
erhalten Sie eine E-Mail mit dem E-Book im Anhang.


Inhaltsverzeichnis

Leseprobe der gedruckten Erstausgabe (PDF)


Wie wäre es, sich selbst immer und überall ein Happy End schenken zu können?

Jeder verfügt über Intuition und kann sie spielerisch nutzen!

Olaf Jacobsen hat mit seinem Bestseller 'Ich stehe nicht mehr zur Verfügung' vielen Menschen geholfen, sich von belastenden Gefühlen zu befreien. Dieses Buch liefert nun eine völlig neue Anleitung, sich im Alltag noch mehr zu sensibilisieren. Nach dem Lesen kann man Jacobsens Methode der "Freien Systemischen Aufstellung" ganz leicht jederzeit und überall anwenden.

Stifte, Papier und eine Schere mehr braucht es zunächst nicht, um die Methode sofort in den Alltag zu integrieren. Sie ist ein hilfreiches Werkzeug, mit dem man innere und äußere Konflikte sofort auflösen oder gar nicht erst entstehen lassen kann. Sie unterstützt darin, leichter Entscheidungen zu fällen, die eigene Kreativität voll auszuschöpfen, Mitmenschen besser zu verstehen, das Bauchgefühl gezielt einzusetzen und dadurch eine "mehrdimensionale" Wahrnehmung zu entfalten u.v.m.

Das Freie Aufstellen ist einfach, macht Spaß und braucht keinen therapeutischen Rahmen. Es bietet eine spielerische Möglichkeit, um allein, zu zweit, im Freundeskreis oder in organisierten Gruppen mit dem eigenen Potenzial zu experimentieren und z. B. Probleme selbstständig zu einem gefühlten Happy End zu bringen, bei dem man aus ganzem Herzen sagen kann: "Das fühlt sich richtig gut an!"

 

Rezension auf Amazon (von "Thombir")

Freie Systemische Aufstellungen? Ja, sehr oft gehört aber nie wirklich verstanden, um was es genau geht. Die Neugier blieb. Und so bin ich auf dieses Buch "Das fühlt sich richtig gut an" aufmerksam geworden.
Der Titel vermittelt schon eine gewisse Wärme, genauso wie das gesamte Cover. Genauso ist der Inhalt des Buches - einfach klasse. Warum?
Nun, ich weiss jetzt, um was es bei diesen Aufstellungen geht! Das Buch ist so klar und verständlich geschrieben, daß es einfach Freude macht. Der Autor versteht es mit wirklich leicht verständlichen Worten und indem er immer wieder ganz konkrete Beispiele benennt genau das zu vermitteln, was für den Leser und Interessierten wichtig ist. Ich fühlte mich bei der Lektüre tatsächlich "an die Hand genommen", was wenigen Autoren gelingt.
Hinzu kommen dann ganz konkrete Übungsanleitungen. Mir war bis zur Lektüre des Buches zum Beispiel überhaupt nicht klar, daß man eine solche Aufstellung tatsächlich auch alleine durchführen kann.
Ich habe es ausprobiert und bin zu ganz verblüffenden Ergebnissen gekommen, die mir einiges an Fragen beantworten konnten, die ich nicht erst seit gestern hatte. Sehr hilfreich sind auch die im Buch enthaltenen"Beispielkarten".
Es wird aus dem Buch recht schnell verständlich, daß es hier um einen Weg geht, bei dem Eigenverantwortung ein zentrales Thema ist. Ich hoffe, daß ich irgendwann auch ein Seminar von Olaf Jacobsen besuchen kann, da mich dieses Buch wirklich sehr angesprochen hat bzw. immer noch anspricht - es ist kein Buch zum 1 x lesen, es ist ein Buch, welches auf Dauer begleiten kann.

 

Rezension von Christiane Barth in der Zeitschrift Connection: HIER

leeeer

leeeer
Inhaltsverzeichnis:

    7      Langsam über die Schwelle gehen – ins Freie
  21      Ein merkwürdiges Phänomen: Resonierende Empfindungen  

            I  Mehrdimensional fühlen lernen                           
  33      Wie geht das?                                      
  40      Erwecken Sie Gegenstände oder Figuren zum Leben                               
  42      Wofür mehrdimensionales Fühlen gut sein kann                         
  48      Welche Personen oder Elemente braucht man zur Lösung?    
  52      „Irgendetwas stimmt mit mir nicht“                                                   
  66      Sind Aufstellungen gefährlich?                                                        
  74      Regeln für das Freie Aufstellen allein                                             
  77      Konsequenzen für unser Leben                                     
  78      Durch Zukunftsprognosen zu mehr Gelassenheit                        
  80      Gefühlsklumpen entwirren                                                                
  83      Erfolgreiches Vorausfühlen und  konzentriertes Leben
  84      Die Erlösung von seelischen Phantomschmerzen                      
  89      Ein Positionswechsel kann Gefühle verändern       

            II  Sich zu zweit zur Verfügung stehen                   
  93      Wie geht das?                                                                                     
  93      Wie Sie sich gegenseitig zu neuen Erkenntnissen verhelfen    
103      Einen Konflikt mehrdimensional auseinanderfalten                    
109      Das eigene Kind mithilfe einer Aufstellung unterstützen            
116      Regeln für das Freie Aufstellen zu zweit                                        
121      Konsequenzen für unser Leben                                                    
121      Wer hat das Ziel und wer steht dafür zur Verfügung?                 
127      Der Chef darf immer frei bestimmen                                               
129      Wir können erst helfen, wenn wir den anderen verstanden haben
131      Helfe ich dem anderen wirklich?                                      
132      Wir müssen den anderen gehen lassen, wenn er nicht mehr will  

            III  Unterstützung im kleinen Freundeskreis         
137      Wie geht das?                                                                                     
138      „Ich kenne mein Problem (noch) nicht!“                                          
147      Manchmal gibt es etwas, das dahinter steht                                  
158      Regeln für das Freie Aufstellen im Freundeskreis                       
160      Wenn Rollengefühle bestehen bleiben                                         
161      Konsequenzen für unser Leben                                                    
162      Keine Rolle mehr spielen, sondern authentisch sein                  
165      Wie können uns andere Menschen einen Spiegel bieten?       
170      Befreiendes Potenzial in den Alltag projizieren                            
172      Die Klarheit: „Ich kann nichts dafür!“                                                       
174      Was steht eigentlich hinter meinem Problem?                                     

            IV  Heilsame Wirkungen durch viele Stellvertreter          
179      Wie geht das?                                                                                     
186      Wie soll sich die Gruppe verhalten?                                               
189      Eine Patchwork-Familie: „Endlich fühlt es sich richtig gut an!“  
209      Regeln für das Freie Aufstellen in größeren Gruppen                
213      Eventuell auftauchende Schwierigkeiten klären
216      Drei Schlüsselfragen
218      Konsequenzen für unser Leben                                                    
218      „Wer ist schuld daran, dass ich so leiden muss?!“                       
221      Wie das Aussprechen von Tatsachen Gefühle befreien kann  
224      Unverarbeiteter Schmerz führt immer zu Härte, Strenge und Wut            
227      Jeder trägt sein eigenes Schmerz-Päckchen                
230      Es kann keine „bedingungslose“ Liebe geben                             
232      Die Befreiung: „… und auch das gehört dazu.“             

237      Anhang: Hilfsmittel für Freie Systemaufstellungen                 
237      Veranstaltungen, weiterführende Literatur und Kartenset
240      Hilfreiche Werkzeuge beim Aufstellen
242      Geschenk
243      Dank
244      Über den Autor


Leseprobe der gedruckten Erstausgabe als PDF HIER


Beim Olaf Jacobsen Verlag per Email bestellen:
bestellung@in-resonanz.net